FAQs zur Fahrt mit dem
Smarten DorfSHUTTLE

Kann das Smarte DorfSHUTTLE mich zu Hause abholen?
Nein, das Smarte DorfSHUTTLE ist kein Taxi, sondern funktioniert nach den Regeln des öffentlichen Personennahverkehrs. Da sich im Amtsgebiet aber ca. alle 300 m eine Haltestelle befindet, ist das Mitfahren denkbar bequem.
Ab welchem Alter kann das Smarte DorfSHUTTLE genutzt werden?
Bis zu drei Kinder unter sechs Jahren dürfen kostenlos mitfahren, müssen aber immer in Begleitung eines Erwachsenen sein. Für Kinder steht pro Fahrzeug jeweils ein Kindersitz zur Verfügung.
Sind Tiere im Smarten DorfSHUTTLE erlaubt?
Ja, wenn bestimmte Regeln beachtet werden. Für Hunde muss grundsätzlich ein Kinderticket gelöst werden. Hunde, die Mitreisende gefährden könnten, müssen außerdem einen Maulkorb tragen. Andere Tiere dürfen nur in geeigneten Behältnissen befördert werden.
Ist im Smarten DorfSHUTTLE Platz für Rollstühle, Kinderwagen oder sperrige Gegenstände?
Mindestens eines der eingesetzten Fahrzeuge verfügt über eine Sondernutzungsfläche. Hier ist ausreichend Platz für Personen, die einen Rollstuhl nutzen, Kinderwagen oder Gepäck. Melde bei deiner Buchung einfach an, wenn du im Rollstuhl sitzt, einen Kinderwagen dabeihast oder z. B. ein Fahrrad befördern möchtest. Wir schicken dann ein geeignetes Fahrzeug vorbei.
Was ist das Smarte DorfSHUTTLE?
Das Smarte DorfSHUTTLE ist das neue On-Demand-Mobilitätsangebot des Kreises Schleswig-Flensburg in Kooperation mit dem Projekt Smart City Amt Süderbrarup und der NAH.SH GmbH. Es ist ein Pilotprojekt mit dem Ziel, dass Menschen vor Ort über einen zentralen digitalen Zugangspunkt ihre On-Demand-Fahrten buchen können. Wir kooperieren dabei mit Kommunen aus dem gesamten Bundesland, um deren On-Demand-Mobilitätsprojekte in einer schleswig-holsteinischen On-Demand-App der NAH.SH GmbH zu bündeln: NAH.SHUTTLE.
Was bedeutet On-Demand-Mobilität?
On-Demand-Mobilität ist die neue und innovative Art des Bedarfsverkehrs, die virtuelle Haltestellen und einen intelligenten Routing-Algorithmus nutzt, um dich dorthin zu bringen, wohin du gebracht werden möchtest, gemeinsam mit Leuten, die eine Fahrt in ähnlicher Richtung suchen. Alles organisiert über eine einfache App.
Was sind die Vorteile?
Du bist flexibel denn, du buchst das Smarte DorfSHUTTLE, wann und wo du es brauchst. Damit sparst du Zeit, weil sich das Smarte DorfSHUTTLE deine Plänen anpasst. Ein Klick auf deinem Smartphone genügt, um zu buchen: Das Smarte DorfSHUTTLE holt dich ab und bringt dich direkt an dein gewünschtes Ziel. Indem du dein Auto zu Hause lässt, reduzierst du Abgasemissionen und trägst so zu einer saubereren und grüneren Umwelt bei. Wie die Fahrzeuge vom Smarten DorfSHUTTLEs selbst: Einige von ihnen fahren schon vollelektrisch.
Was sind virtuelle Haltestellen und wie finde ich sie?
Die Start- und Zielorte des Smarte DorfSHUTTLEs sind entweder virtuelle Haltestellen oder bestehende Bushaltestellen. Virtuelle Haltestellen sind im System hinterlegte Adressen, die im Stadtbild nicht unmittelbar ersichtlich sind. Vor der Buchung der Fahrt wird dir der Startort – also die virtuelle Haltestelle – angezeigt. Dort wirst du abgeholt. Das Ende der Fahrt ist dann ebenfalls an einer virtuellen Haltstelle in der Nähe deines gewünschten Ziels. Im Amt Süderbrarup wurden über 300 und in der Region Rendsburg sogar über 900 virtuellen Haltestellen eingerichtet. Sie liegen in einem Abstand von ca. 250 Metern. Angezeigt werden sie in der Smarte DorfSHUTTLE App.
Wann kann ich mit dem Smarten DorfSHUTTLE fahren?
Im Smarten DorfSHUTTLE kannst du zu folgenden Zeiten mitfahren:
Mo – Fr: 06:00 – 19:00 Uhr
Sa: 09:00 – 19:00 Uhr
So: 09:00 – 15:00 Uhr
Wie viel kostet eine Fahrt?
Im Smarten DorfSHUTTLE bezahlen Fahrgäste die folgenden Preise für eine Fahrt:
Preis pro Erwachsener (ab 15 Jahre): 2,00 Euro
Preis pro Kind (zwischen sechs und 14 Jahre): 1,20 Euro
Preis pro Kleinkind (unter sechs Jahre): 0 Euro
Gilt meine Fahrkarte auch im Smarten DorfSHUTTLE?
Tages-, Wochen- und Monatskarten, die die gewünschte Fahrtstrecke umfassen, werden ebenfalls anerkannt. Schülerkarten können werktags ab 14 Uhr eingesetzt
werden.
Dürfen Kinder unter sechs Jahren kostenlos mitfahren?
Ja, bis zu drei Kinder unter sechs Jahren dürfen kostenlos mitfahren, müssen aber begleitet werden. Für Fahrgäste in dieser Altersgruppe muss immer ein separater Sitzplatz im Fahrzeug gebucht werden. Babys können dabei nur in eigener, mitgebrachter Sitzschale befördert werden. Für Kinder steht pro Fahrzeug jeweils ein Kindersitz zur Verfügung. Ein Anspruch auf Nutzung des Kindersitzes besteht nicht.
Darf ich Tiere mitnehmen?
Da das Smarte DorfSHUTTLE eine Ergänzung zum öffentlichen Personennahverkehr ist, gelten die gleichen Regeln. Das bedeutet, dass auch unsere vierpfotigen Freunde gerne mitfahren können. Bitte beachte aber, dass Hunde nur unter Aufsicht einer geeigneten Person befördert werden dürfen. Hunde, die Mitreisende gefährden können, müssen einen Maulkorb tragen. Für Hunde muss ein „Einzelkind-Ticket“ gelöst werden. Blindenhunde, die eine blinde Person begleiten, sind immer zur Beförderung zugelassen. Andere Tiere dürfen nur in geeigneten Behältern mitgenommen werden. Tiere dürfen nicht auf Sitzplätzen untergebracht werden.
Kann ich das Smarte DorfSHUTTLE mit einem Rollstuhl fahren?
Ja. Das Smarte DorfSHUTTLE bieten die Möglichkeit, dich mit deinem Rollstuhl zu befördern. Gib einfach bei der Buchung einer Fahrt an, welchen Rollstuhl du hast, und schon kommt das entsprechende Fahrzeug und holt dich ab.
Wieso liegt mein Wohnort nicht im Bediengebiet?
Derzeit ist das Smarte DorfSHUTTLE in zwei Regionen in Schleswig-Holstein unterwegs: in der Region Rendsburg und im Amt Süderbrarup. Die Grenzen für die Bediengebiete sind klar definiert und die Fahrzeuge befördern nur Personen innerhalb dieser Gebiete. In den nächsten Jahren wollen wir weitere Partnerschaften eingehen und weitere Bediengebiete in Schleswig-Holstein in unsere App integrieren. Halt die Augen offen, ob und wann deine Region Smarte DorfSHUTTLE-Partnerregion wird.
Warum kann das Smarte DorfSHUTTLE mich nicht direkt an der Haustür abholen?
Das Smarte DorfSHUTTLE ist kein Taxidienst. Wir befördern Personen nach den Regeln des öffentlichen Nahverkehrs, was bedeutet, dass das Abholen und Absetzen an vordefinierten Haltestellen erfolgt, zu denen auch virtuelle Haltestellen gehören. Die Verwendung virtueller Haltestellen trägt zur Effizienz des On-Demand-Dienstes bei.
Ich habe Sachen im Fahrzeug vergessen. Was soll ich tun?
Ruf uns an unter 0431-66019-93 oder schreib uns eine E-Mail an nahshuttle@nah.sh und wir helfen dir bei der Suche nach vergessenen Dingen.
Bitte beachte, dass wir E-Mails zu Fundsachenanfragen, die uns montags bis freitags nach 18 Uhr sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen erreichen, frühestens am darauffolgenden Arbeitstag bearbeiten und beantworten können.
Welche Daten werden von den Nutzern erfasst und was passiert mit diesen Daten?
Der Nutzer gibt nach Download der App die abgefragten Nutzerdaten im Rahmen der Registrierung ein. Dabei handelt es sich um Daten wie Name, E-Mail, mobile Telefonnummer, Zahlungsdaten und ggf. Sonderanforderungen (z.B. Rollstuhlfahrer). Alle personenbezogenen Datenverarbeitungen erfüllen die gesetzlichen Vorgaben zum Datenschutz.
Es können anonymisiert Daten ausgewertet werden, um das Angebot, die Verkehrsplanung oder das Marketing zu verbessern. Weitere Informationen kannst du dem Datenschutzhinweisen entnehmen.

Eine Fahrt buchen:

Wie buche ich eine Fahrt?
Um eine Fahrt zu buchen, musst du dich einmalig in der App registrieren. Gib hierfür deinen Namen, deine mobile Telefonnummer und deine E-Mail-Adresse an. Zudem benötigen wir für die Abbuchung der Fahrpreise die Daten deiner Kreditkarte, PayPal-Daten oder SEPA-Lastschriftdaten, die du im App-Menü unter „Bezahlung“ jederzeit eingeben und ändern kannst; auch Prepaid-Kreditkarten werden akzeptiert.
Öffne die App auf deinem Smartphone und gib im nächsten Schritt deinen Startpunkt sowie dein Ziel ein.
1 – Wähle – wenn gewünscht – weitere Mitfahrer.
Hierzu gehst du auf das Feld „1 Fahrgast“ und ergänzt danach über das Plusfeld die zusätzlchen Fahrgäste. In diesem Menü kannst du auch jeweils die Ermäßigung für Zeitkarten sowie die Rollstuhloption auswählen.
2 – Nach dem Überprüfen der vorgeschlagenen Route klick auf „Buchen und bezahlen“.
3 – Von der App wirst du zu deiner ausgewählten Starthaltestelle geleitet.
Halte dort Ausschau nach dem Fahrzeug. Zudem werden dir die Position deines Fahrzeugs und die voraussichtliche Ankunft in Echtzeit in der App angezeigt. Wenn du kein Smartphone besitzt, kannst du auch per Telefon buchen und direkt im Fahrzeug in bar bezahlen.
Wie kann ich bezahlen?
Kreditkarte | PayPal | SEPA-Lastschrift | Bargeld
In der Smarte DorfSHUTTLE-App kann man ganz bequem direkt per Kreditkarte, PayPal und SEPA-Lastschrift bezahlen. Nutzer klicken einfach in der App im Menü auf „Bezahlung“ und wählen die gewünschte Option aus.
Wenn du kein Smartphone hast oder die App nicht herunterladen möchtest, kannst du nach telefonischer Buchung bei deinem Fahrer auch in bar bezahlen.
Ab dem Frühjahr 2022 besteht auch die Möglichkeit, per GooglePay und ApplePay zu bezahlen.
Kann ich das Smarte DorfSHUTTLE buchen, ohne die App herunterzuladen?
Ja, während der Betriebszeiten nehmen wir deine Buchungsanfragen unter 0431-66019-93 entgegen und geben alle für deine Buchung erforderlichen Details manuell ein. Es entstehen keine zusätzlichen Kosten für dich.
Kann ich das Smarte DorfSHUTTLE vorbestellen?
Ja. Eine Buchung des Smarten DorfSHUTTLE bis zu sieben Tage im Voraus ist möglich. Hierzu bitte den Button „Später“ bei der Auswahl des Fahrtzeitpunktes wählen und die gewünschte Uhrzeit zur Abfahrt an der Starthaltestelle oder zur Ankunft am Zielort eingeben.
Muss ich bei Schwerbehinderung meine Fahrt bezahlen?
Schwerbehinderte Reisende mit Berechtigung (Beiblatt mit Wertmarke) der unentgeltlichen Beförderung (Freifahrt) werden beim Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein unentgeltlich befördert. Bei eingetragener Begleitperson (Merkzeichen B) fährt diese ebenfalls unentgeltlich mit.
In welchen Sprachen kann ich buchen?
Das Smarte DorfSHUTTLE ist derzeit in Deutsch und Englisch verfügbar. Ab Januar 2022 wird die App auch auf Arabisch verfügbar sein.
Back to top button